MICA + MESCO: Die smarte Implementierung von Digitalisierungsprojekten

Mittwoch, 29. August 2018

Effizient. Sicher. Maßgeschneidert. Das ist die MICA Plattform MICA Safety, die MESCO seit Neuestem für die schnelle Cloud-Integration von Prozessen anbietet. Kunden profitieren dabei von allen Vorteilen der MICA und werden zugleich den komplexen Anforderungen Funktionaler Sicherheit gerecht.

  • Verwenden Sie bis zu drei sichere digitale Eingänge und einen sicheren digitalen Ausgang.
  • Integrieren Sie Ihre MICA via sicherem, industriellen Ethernet (z.B. PROFIsafe) in Ihre Sicherheits-Steuerung
  • Nutzen Sie die Vorteile der MICA in Verbindung mit Ihrer Cloud (OPC UA), zum Beispiel für Diagnosedaten
  • Visualisieren und analysieren Sie zentral ausgewählte Daten

Erhalten Sie mehr Informationen zu der Funktionalität von MICA Safety in unserem Kurzvideo.

Link zum MICA Safety Video >>

Link zum Flyer MICA Plattform >>

News

31.01.2019

Artikelreihe: Funktionale Sicherheit, aber wie? (3)

Teil 3: Toolchain – vom Requirement zum Test Case
Mit unseren Veröffentlichungen zum Thema Product Life Cycle Management möchten wir über Normen und Vorschriften informieren und gerade KMUs bei Fragen zur Funktionalen Sicherheit unterstützen.
Teil 3 der Artikelserie zeigt den nachvollziehbaren, dokumentierten und auditsicheren Weg vom Bedarf zum Test Case auf.

28.01.2019

Seminar: Neue Lösungen für Funktionale Sicherheit

Viele Anlagen und Geräte in der Industrieautomation müssen der internationalen Norm zur funktionalen Sicherheit entsprechen (IEC/EN 61508). Sie haben die Chance, sich fundiert im Rahmen eines Seminars zum Thema beraten zu lassen. Zusammen mit unseren Partnern Renesas und Avnet erläutern wir Ihnen am 13. März 2019 die Grundlagen und Lösungen zur Entwicklung von Produkten nach IEC61508. Seminarort ist Leipzig.

18.12.2018

Artikelreihe: Funktionale Sicherheit, aber wie? (2)

Teil 2: Der sichere Weg
Mit unseren Veröffentlichungen zum Thema Product Life Cycle Management möchten wir über Normen und Vorschriften informieren und gerade KMUs bei Fragen zur Funktionalen Sicherheit unterstützen.
Teil 2 der Artikelserie gibt Hilfestellung für frühe SRS-Projektphasen