MESCO entwickelt erste IO-Link Safety Development Boards

Montag, 9. Oktober 2017

In der Automatisierungsbranche etabliert sich der Kommunikationsstandard IO-Link zunehmend. In Zukunft sollen nun auch Sensoren und Aktoren für Anwendungen im Bereich der Funktionalen Sicherheit auf einer IO-Link basierten Kommunikation aufsetzen: hierfür wurde im Sommer die 'IO-Link Safety' Spezifikation freigegeben und veröffentlicht.


MESCO IO-Link Safety Development Boards

Wie IO-Link selbst soll auch IO-Link Safety einfach zu integrieren sein. Zudem soll die Kompatibilität zu IO-Link und OSSDE basierten Systemen ermöglicht werden. Die Technologie bleibt Feldbus- und Systemunabhängig. Dies wird durch die Umsetzung der Safety-Standards wie FSoE oder PROFIsafe im IO-Link Safety Master erreicht. Für die Integration von IO-Link Safety in ein neues Feldbus-System muss somit der IO-Link Safety Master angepasst werden - die IO-Link Safety Devices bleiben einheitlich und können unverändert verwendet werden. Für komplexere Sensoren oder Aktoren, für die Sicherheitsgerichtete "Dedicated Safety Tools" für die Parametrierung gefordert sind, stellt IO-Link Safety ebenfalls eine standardisierte Softwareschnittstelle zur Verfügung.

Um Gerätehersteller zukünftig effizient bei der Entwicklung Ihrer IO-Link Safety Master und Devices unterstützen zu können, hat MESCO eigene IO-Link Safety Development Boards entwickelt. Diese dienen in der Entwicklungsphase als Grundlage für die Entwicklung von IO-Link Safety Master und Device Stacks und sollen zukünftig eine schnellere und kostengünstigere Entwicklung eigener Geräte ermöglichen.

Wir entwickeln auch für Sie!
Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Auskunft benötigen oder ein konkretes Projekt haben.

Haben Sie Interesse an einer persönlichen Präsentation an der SPS Drives?
Vereinbaren Sie einen Termin »

News

17.05.2018

Success Story: Sensor-Stellungsregler für Auf-/Zu-Ventile

MESCO hat erfolgreich für Kaneko Sangyo Co. Ltd., Silent Technology, eine Elektronik zur sicheren Steuerung von Auf- /Zu- Ventilen mit der Funktion der Stellungsrücksignale und Diagnosemöglichkeit entwickelt.

16.05.2018

Fachbeitrag: 3D-Druck in der Hardware-Entwicklung

Der Einsatz des industriellen 3D-Drucks bietet die Möglichkeit zur Erstellung komplexer, funktionaler Geometrien zur Unterstützung einer schnellen und agilen Hardwareentwicklung. Zudem ermöglicht der 3D-Druck die Herstellung kleiner Losgrößen zu wirtschaftlichen Stückkosten.

27.04.2018

Girls Day @ MESCO 2018

Kluge Mädchen testen MINT
Beim Girls Day @ MESCO 2018 hatten wir Besuch von jungen Damen, die interessiert bei der Sache waren. Was genau macht man eigentlich in einer IT-Abteilung? Elektronik nutzt Strom. Keine Frage! Aber wie steuert man so was? Wir hatten die passenden Antworten, denn MINT ist keine Männersache!