MESCO ist IO-Link Competence Center für Nord Amerika

Dienstag, 26. September 2017

MESCO Group baut ihre Kompetenzen in den USA weiter aus. Die MESCO Engineering, Inc. wurde vom IO-Link Steering Committee als IO-Link Competence Center akkreditiert. Als solches bietet MESCO nun auch Herstellern und Verkäufern aus Nord Amerika technisches Know-how und Support zu IO-Link sowie Unterstützung bei der Entwicklung von Master und Devices an.

IO-Link, der neue bidirektionale, digitale Punkt-zu-Punkt Kommunikationsstandard (IEC 61131-9), bietet eine standardisierte Abbildung von fortschrittlichen Sensor- und Aktuator-Funktionen in die regelungstechnische Werkzeugumgebung. Die Technologie lässt sich einfach und kostengünstig integrieren und spielt eine wichtige Rolle für den Fortschritt von IIoT. Gerade in der Automatisierungstechnik gewinnt IO-Link daher zunehmend an Bedeutung.

In Deutschland arbeitet die MESCO Group im Bereich IO-Link eng mit ihrem Partner TEConcept zusammen. Gemeinsam sind sie seit Jahren Vorreiter im Bereich IO-Link und haben ihre Kompetenz durch die Mitarbeit in der IO-Link Community vielfach unter Beweis gestellt.

Mehr zu unseren Leistungen im Bereich IO-Link »

News

21.06.2018

Fachartikel in der Markt & Technik: Design Packages verkürzen Entwicklungszeiten

In der aktuellen Markt & Technik (Ausgabe 22) erfährt der Leser über die weitreichenden Möglichkeiten von Design Packages am Beispiel der Software Bibliothek Sichere Antriebsfunktionen.

16.05.2018

Fachbeitrag: 3D-Druck in der Hardware-Entwicklung

Der Einsatz des industriellen 3D-Drucks bietet die Möglichkeit zur Erstellung komplexer, funktionaler Geometrien zur Unterstützung einer schnellen und agilen Hardwareentwicklung. Zudem ermöglicht der 3D-Druck die Herstellung kleiner Losgrößen zu wirtschaftlichen Stückkosten.

27.04.2018

Girls Day @ MESCO 2018

Kluge Mädchen testen MINT
Beim Girls Day @ MESCO 2018 hatten wir Besuch von jungen Damen, die interessiert bei der Sache waren. Was genau macht man eigentlich in einer IT-Abteilung? Elektronik nutzt Strom. Keine Frage! Aber wie steuert man so was? Wir hatten die passenden Antworten, denn MINT ist keine Männersache!