MESCO entwickelt erste IO-Link Safety Development Boards

Montag, 9. Oktober 2017

In der Automatisierungsbranche etabliert sich der Kommunikationsstandard IO-Link zunehmend. In Zukunft sollen nun auch Sensoren und Aktoren für Anwendungen im Bereich der Funktionalen Sicherheit auf einer IO-Link basierten Kommunikation aufsetzen: hierfür wurde im Sommer die 'IO-Link Safety' Spezifikation freigegeben und veröffentlicht.


MESCO IO-Link Safety Development Boards

Wie IO-Link selbst soll auch IO-Link Safety einfach zu integrieren sein. Zudem soll die Kompatibilität zu IO-Link und OSSDE basierten Systemen ermöglicht werden. Die Technologie bleibt Feldbus- und Systemunabhängig. Dies wird durch die Umsetzung der Safety-Standards wie FSoE oder PROFIsafe im IO-Link Safety Master erreicht. Für die Integration von IO-Link Safety in ein neues Feldbus-System muss somit der IO-Link Safety Master angepasst werden - die IO-Link Safety Devices bleiben einheitlich und können unverändert verwendet werden. Für komplexere Sensoren oder Aktoren, für die Sicherheitsgerichtete "Dedicated Safety Tools" für die Parametrierung gefordert sind, stellt IO-Link Safety ebenfalls eine standardisierte Softwareschnittstelle zur Verfügung.

Um Gerätehersteller zukünftig effizient bei der Entwicklung Ihrer IO-Link Safety Master und Devices unterstützen zu können, hat MESCO eigene IO-Link Safety Development Boards entwickelt. Diese dienen in der Entwicklungsphase als Grundlage für die Entwicklung von IO-Link Safety Master und Device Stacks und sollen zukünftig eine schnellere und kostengünstigere Entwicklung eigener Geräte ermöglichen.

Wir entwickeln auch für Sie!
Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Auskunft benötigen oder ein konkretes Projekt haben.

Haben Sie Interesse an einer persönlichen Präsentation an der SPS Drives?
Vereinbaren Sie einen Termin »

News

10.11.2017

Software-Bibliothek vereinfacht Entwicklung sicherer Antriebe

In der Entwicklung sicherer Antriebe ist der Aufwand für die Implementierung der Sicherheitsfunktionen beachtlich. MESCO Systems hat viele dieser Funktionen in einer universell einsetzbaren Software-Bibliothek zusammengefasst. Entwicklungskosten und -zeit veringern sich so relevant.

09.10.2017

MESCO entwickelt erste IO-Link Safety Development Boards

Um Gerätehersteller zukünftig effizient bei der Entwicklung Ihrer IO-Link Safety Master und Devices unterstützen zu können, hat MESCO eigene IO-Link Safety Development Boards entwickelt.

26.09.2017

MESCO ist IO-Link Competence Center für Nord Amerika

MESCO Group baut ihre Kompetenzen in den USA weiter aus. Die MESCO Engineering, Inc. wurde vom IO-Link Steering Committee als IO-Link Competence Center akkreditiert. Als solches bietet MESCO nun auch Herstellern und Verkäufern aus Nord Amerika technisches Know-how und Support zu IO-Link an.